kultur.lokal.fürth mit „Anne Devries & Friends“ 15.-28.7.2021

kultur.lokal.fürth Anne Devries

Die Königstr. 147 in Fürth füllt sich mit kulturellem Leben:
Die Tänzerin, Artistin & Choreographin Anne Devries bietet mit einem Kolleg*innen-Kollektiv aus dem Bereich Musik & Tanz ein vielfältiges Programm an: Programm_Kultur.Lokal_Anne Devries & Friends 15.-28.7.21

Im Lokal werden öffentliche Proben für Tanz, Artistik und Musik stattfinden, die Einblicke in die Arbeit „hinter den Kulissen“ geben.
Ebenso sind Mitmach-Aktionen geplant, die Menschen einladen Bewegung/Tanz auszuprobieren oder sich im Gespräch auszutauschen:
Die „JUKE-BOX“, geleitet von Solveig Liebig, ermuntert mal wieder zu einem persönlichen Lieblingssong „abzutanzen“. Anne Devries lädt zum Austausch und zu körperlich kreativer Forschung zum Thema „Freiheit und deren Begrenzung“ im Rahmen des Projektes FREIHEITSSTATUEN ein, sowie zum Ausprobieren verschiedener Jonglage-artiger (Feuer-)Artistik Techniken mit Poi, Stäben und Bällen.
Zudem wird es Performances mit zeitgenössischem Tanz oder Modern-Oriental Dance und auch live Musik geben (mit Edda B. Lang, Anna Späth, Rayka Wehner, Moritz Schmeisser) und es werden Tanzfilme gezeigt oder Videos von Performances & Shows, die von den Gegebenheiten her (z.B. Feuershow) nicht im Lokal live zu performen sind.
Es ist sogar eine Film-Premiere eingeplant: erstmalig wird der Tanz-Kurzfilm „MORPHEUM“ der Öffentlichkeit präsentiert, der in Zusammenarbeit von Anne Devries & Thomas Mettler entstanden ist.
Und bei Dunkelheit wird es an einigen Abenden durch das Schaufenster zu betrachten Einblicke in die Zusammenarbeit von Henrik Kaalund & Anne Devries geben, die Videos mit Licht-Projektionen & Tanz im kultur.lokal drehen werden.

Einige geplante Aktionen sind noch unter Vorbehalt, da noch abgeklärt werden muss, was die „Corona-Hygieneregeln“ zulassen.

Das aktuelle Programm

für die 14 Tage finden Sie ab 9. Juli hier und als Aushang im Schaufenster des Ladens Königstr 147 und beim Kulturamt unter Telefon 974 – 16 88.

Mehr Infos zu den Künstler*innen:

www.annedevries.de | www.eddalang.de | www.klangraum-schoenberg.de | www.kaalund.net